Lynn Gerlach, Lex Vögtli – gedruckt

1. November — 24. November 2019

 

Vernissage | Freitag | 1. November 2019 | 19 Uhr

Einführung durch Wanda Kupper (Kunsthistorikerin)

 

Ihre aktuellen Werke in der Originaldruckgrafik zeigen Lynn Gerlach (*1981, lebt in Zürich) und Lex Vögtli (*1972, lebt in Basel) in dieser Ausstellung im Künstlerhaus S11. Für die Doppelausstellung sind die beiden Solothurner Künstlerinnen 2019 eine Zusammenarbeit mit der Druckwerkstatt in Lenzburg eingegangen und haben dort an gemeinsamen Arbeitstagen eigenständige und kooperative Druckgrafiken produziert.

 

Mobile neu

 

Lex Vögtli, Lynn Gerlach, Ohne Titel, 2019, Flachdruck, Hochdruck

 

Programm


08.11. | Fr | 19 Uhr                   Abendessen mit Lex Vögtli

10.11. | So | 15 Uhr                  Führung und Apéro mit Lex Vögtli

16.11. | Sa | 17 Uhr                  Podiumsgespräch «Originaldruckgrafik heute: Entstehungs- und Finanzierungsmodelle», mit Claudine Metzger (Leiterin Kunsthaus Grenchen), Urs Jost (Druckwerkstatt, Lenzburg) und weiteren Expert*innen

17.11. | So | 15 Uhr                  Führung und Apéro mit Lynn Gerlach

24.11. | So | 14 Uhr                  Finissage mit Apéro und Sound

 

Hände, Messer, Stachel, Fleisch, Blumen, Keramik, Bäume, Figuren und Porträts – sowohl Lex Vögtlis wie auch Lynn Gerlachs Druckgrafiken sind figurativ. Mit ihren überraschenden Kombinationen von Gegenständlichem im Bild und mit ihrer Auswahl von emotionsgeladenen Motiven wie beispielsweise der Blume oder dem Messer lösen diese druckgrafischen Werke bei den Betrachtenden Assoziationen aus, die von freudigen, spassigen oder auch traurigen, schaurigen Gefühlen begleitet werden können. Zu entdecken gibt es in diesen Druckgrafiken vieles.

 

Lynn Gerlach Der Handschuh im Fleisch 2019

 

Lynn Gerlach, Der Handschuh im Fleisch, 2019, Duplex Flachdruck; diverse Rottöne

 

Lex Vogtli Alter Knochen 2019 rot

 

Lex Vögtli, Alter Knochen, 2019, Flachdruck, Hochdruck

 

Lynn Gerlach wurde 1981 in Herisau AR geboren und wuchs in Gerlafingen im Kanton Solothurn auf. Nach der Matura in Solothurn hat sie an der «Hochschule Luzern, Design und Kunst» Animationsfilm studiert und 2008 abgeschlossen. Dazwischen ist sie für ein Austauschsemester ans Edinburgh College of Art in Schottland gereist. Nach dem Studium hat Lynn Gerlach nebst eigenen Kunstprojekten an Animationsfilmen mitgearbeitet, in Workshops mit Kindern Trickfilmfiguren geknetet, Storyboards für Filme gezeichnet und für eine Galerie Pressearbeit und Administration übernommen. Durch ein Stipendium des Kuratoriums für Kulturförderung SO hatte sie in der Cité des Arts in Paris im Jahr 2010 ein halbes Jahr Zeit nur für ihre Kunst. Zwei Jahre später hat sie in Peking für die Sektion Kultur der Schweizer Botschaft Ausstellungen und Konzerte von Schweizer Kunst- und Kulturschaffenden organisiert und sich selbst von der dortigen Kunstszene inspirieren lassen.
Von 2012 bis 2018 hat sie für die Lanterne Magique (die Zauberlaterne) in Neuchâtel im Bereich Medienbildung gearbeitet und leitet heute die Kurzfilmnacht der Kurzfilmtage Winterthur. Dazwischen ist ihr eigener Zeichentrickfilm für Kinder, die «Drachenhöhle» entstanden, eine Geschichte über seltsame Drachen, Ritter und kratzbürstige Prinzessinnen. Seit 2018 ist Lynn Gerlach ausserdem Mitglied der Kommission «Fotografie und Film» des Kuratoriums für Kulturförderung im Kanton Solothurn.
Lynn Gerlach lässt sich in ihren persönlichen Projekten von den Menschen um sie herum inspirieren. So erzählen Alltagsfragmente und skurrile Figuren ihre Geschichten oder die Künstlerin stellt Fragen zur Gleichstellung verschiedenster Menschen unserer Gesellschaft.

Mehr Informationen zu Lynn Gerlach: www.fraulynn.ch

 

Lex Vögtli wurde 1972 in Hochwald (bei Dornach) geboren. Sie lebt und arbeitet in Basel. Den Vorkurs und die Basiserweiterung hat sie an der Schule für Gestaltung in Basel absolviert. Dort, an der heutigen Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel, hat sie von 1994–1998 im Lehramt für Bildende Kunst und später von 2000–2003 Bildende Kunst/ Medienkunst studiert.
Von 2007–2010 war sie Mitglied der Fachkommission Bildende Kunst und Architektur des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung Solothurn.
Lex Vögtli arbeitet als bildende Künstlerin in verschiedenen Medien wie Zeichnung, Druckgrafik, Collage, Malerei, Skulptur und Objektkunst. Ihre Arbeiten sind meist in einer figurativen Formensprache gehalten und können in den Betrachtenden narrative Assoziationen generieren. Vögtli hat ihre Werke bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der ganzen Schweiz ausgestellt. Zudem erhielt sie für ihr Oeuvre mehrere Auszeichnungen und Preise, so 2009 den Eidgenössischen Preis für Kunst, zwei Werkbeiträge des Kunstkredits Basel-Stadt (2002 und 2012) und einen Werkjahresbeitrag bzw. einen Auszeichnungspreis für Malerei des Kantons Solothurn (2002 und 2015).

Mehr Informationen zu Lex Vögtli: www.lexvoegtli.com

 

Vielen Dank an Urs Jost und Irene Meier von der Druckwerkstatt in Lenzburg, deren Arbeit und Unterstützung entscheidend waren für diese Ausstellung.