Andriu Deplazes & Jakob F. Rieder

21. August — 20. September 2020

 

Jakob Rieder und Andriu Deplazes lernten sich während ihrer Studienzeit an der ZHdK kennen. Beide beschäftigen sich intensiv mit Malerei und waren damit die einzigen im Umfeld ihrer StudienkollegInnen, die ihren Studiengang explizit nur auf dieses Medium vertiefen wollten. Jakob F. Rieder (*1987) ist dem Solothurner Publikum bereits bekannt und ist Förderpreisträger des Kantons Solothurn 2020. Andriu Deplazes (*1993), lebt und arbeitet in Zürich und Brüssel. 2017 erhielt er den Helvetia Kunstpreis und 2018 stellte er im Rahmen des Ausstellungsgefässes „Caravan“ im Aargauer Kunsthaus aus. 2019 erhielt er den Manor-Kunstpreis Chur. Freundschaften unter Kunstschaffenden bieten immer auch die Möglichkeit, im Austausch eigene Standpunkte genauer zu bestimmen. In ähnlichem Sinn erweitern Doppelausstellungen den Wirkungskreis der Beteiligten. Das Künstlerhaus bietet den beiden jungen Kunstschaffenden gerne die Plattform, um dem Publikum ihre Auseinandersetzung mit aktueller Ölmalerei präsentieren zu können.

 

Mehr Informationen (Saalblatt)

 

Andriu Deplazes

DEPLA23833 web

 

 

Jakob F. Rieder

Rieder web